Paartherapie

Zu zweit und doch alleine?

 

Die Paartherapie arbeitet ebenso wie die Einzeltherapie mit dem Umfeld, der Umwelt und dem jeweiligen inneren System des interessierten KlientInnenpaares. Die wichtigste Grundlage bildet eine gleichberechtigte Kommunikation zwischen TherapeutIn und Paar sowie zwischen beiden Teilen des Paares.

Die TherapeutIn lädt die KlientInnen zur Reflexion des Selbst sowie der Umwelt ein, wodurch die eigenen autonomen Möglichkeiten erkennbar gemacht werden können. Es werden neue Handlungsspielräume durch einen Autonomieprozess des Paares geschaffen, in dem Möglichkeiten und Grenzen der eigenen Handlungen (wieder) sichtbar gemacht werden. Die TherapeutIn unterstützt diesen Prozess durch kommunikativen Brückenbau.

Familientherapie